Billige Flüge

Billige Flüge um jeden Preis oder doch mit gutem Preis-Leistungsverhältnis?

♦  Ist billig gleich günstig?

♦  Flugsuchmaschinen

♦  Airlines

♦  Fluggeräte

♦  Wiederholte Preisabfragen

♦  Unbedingt zu beachten

♦  Ein Beispiel für eine Preisrecherche und ein überraschendes Ergebnis

 

Ist billig gleich günstig?

Du recherchierst im Internet auf vielen Portalen und auf den Webseiten der Gesellschaften Preise und entscheidest dich für ein Angebot, das unschlagbar günstig ist. Dir sind Reisezeiten und die Dauer der Reise egal und du reist mit leichtem Handgepäck? Herzlichen Glückwunsch – in diesem Fall solltest du zugreifen.

In allen anderen Fällen lohnt es sich, das Angebot genauer unter die Lupe zu nehmen. Reisedauern von 30 und mehr Stunden können sehr lang werden, zumal die Kosten für Speisen und Getränke auf Flughäfen eher im oberen Preisbereich liegen und den Gesamtpreis wiederum in die Höhe treiben. Auch wird der Schlafmangel sich früher oder später bemerkbar machen und an Tiefschlaf ist auf einem Flughafen eher nicht zu denken – zumal wichtiges und damit teures Handgepäck wie eine Fotoausrüstung oder ein Laptop ständig aktiv beaufsichtigt werden wollen.

Auch Gepäck spielt eine wichtige Rolle: Ist ein Aufgabegepäck im Reisepreis enthalten? Wie hoch ist das zulässige Gewicht? Wie hoch sind die Kosten für zusätzliches Gepäck? Wie sehen die Bestimmungen für das Handgepäck aus? Setzt euch mit diesen Fragen sorgfältig auseinander um keine böse Überrashung zu erleben.

Auch das Flugzeugmodell spielt eine Rolle, ist doch ein Airbus A 380 oder ein Airbus A 350 deutlich leiser als jedes andere Flugzeugmodell. Auch das Platzangebot ist ein Argument oder schlechthin die Einschätzung eines individuellen Sitzplatzes. Wenn ich diesen vorab bestimmen kann habe ich die Gelegenheit, einen Fensterplatz zu reservieren, auf dem ich ungestört schlafen kann und kein die Sitzreihe verlassender Sitznachbar meinen Schlaf stört. Eine gute Webseite, die Auskunft über gute oder suboptimale Sitze bietet ist die Seite von Seatguru.

 

Flugsuchmaschinen

Es gibt vielfältige Preisvergleichsportale und Flugsuchmaschinen. Dabei ist es nicht gleichgültig, welche Suchmaschine ihr nutzt. Vielen bekannt ist Expedia, doch ist diese sehr eifrig damit, euch auch gleich ein Hotelzimmer zu vermitteln. Das wollen wir jedoch nicht, da das Angebot von Expedia hier eher darauf ausgelegt ist, teure Unterkünfte zu vermitteln. Wertvolle Tips zu Hotelzimmern und Apartments findet ihr jedoch hier.

Meine bevorzugten Suchmaschinen für Flüge sind Skyscanner und Google Flights.

 

Skyscanner bietet eine sehr umfangreiche Suchfunktion mit einer reichhaltigen Auswahl verschiedener Filter. Besonders wertvoll ist jedoch die Möglichkeit, sich für das Datum der Anreise und auch der Rückreise den ganzen Monat mit Angabe der täglichen Flugpreise anzeigen zu lassen. So kann ich leicht überblicken, ob es sinnvoll ist, den Abflugtag einige Tage vor- oder nachzuverlegen, um stellenweise richtig Geld zu sparen. Den gleichen Komfort bietet Google Flights. Diese Übersicht ist für jeden Reisenden sehr sinnvoll, dessen Zeitplanung variabel ist. Es können sich innerhalb weniger Tage Unterschiede von mehr als 100 % ergeben. Beide Suchmaschinen bieten auch Suchmöglichkeiten nach Allianzen und Fluggesellschaften und gehören für mich zu den stärksten Portalen in diesem Segment.

 

Airlines

In jedem Fall solltet ihr jeden Flug, den ihr über eine Suchmaschine gefunden habt, auch noch direkt über die Buchungsportale der Airlines abgleichen. Es kann durchaus vorkommen, daß der dort ausgeworfene Preis noch unter dem der Suchportale liegt. Außerdem erhalet ihr detaillierte Informationen über Gepäckregeln und Tarifbedingungen sowie Gutschriften in den jeweiligen Bonusprogrammen der Airline. Lufthansa ist hier auf einem guten Weg und hat aus einer wenig informativen Übersicht eine gut nachzuvollziehende Auskunfts- und Informationsseite geschaffen.

Meldet euch auch bei den Newslettern der verschiedenen Fluggesellschaften und Airlines an. So bekommt ihr immer die aktuellsten Informationen über Promotions, Angebote und Aktionen.

Wer gerne Business oder First fliegt kann sich auch auf den verschiedenen Webseiten anmelden, die ihre Newsletter mit Angeboten über Promotions im Bereich der luxoriösen Klassen versenden, so z. B. vornesitzen.de

 

Fluggeräte

Die Auswahl des Fluggerätes ist ebenfalls ein Argument für einen Aufpreis. Vor der Buchung könnt ihr sehen, welches Flugzeug die Gesellschaften einsetzen wollen, um den Flug abzuwickeln. Hier solltet ihr wissen, daß der Airbus A 350 und der Airbus A 380 zu den besonders leisen Flugzeugen gehören, deren Lärmpegel in der Flugzeugkabine deutlich unter dem Level anderer Flugzeuge liegt. Das ist mir persönlich durchaus einen deutlich höheren Tarif wert. Der Airbus A 380 bietet auf seinen Fensterplätzen darüber hinaus noch einen Raumgewinn an, da die Bordwand weiter vom Fensterplatz entfernt ist als bei anderen Flugzeugen. Auch diesen Komfortgewinn nutze ich gerne für meine Bequemlichkeit oder zum schlafen. Ein weiterer Vorteil ist die Auslastung der Maschine. Da die A 380 sehr groß ist kann es sein, daß einige Sitze leer bleiben. Diese lassen sich durchaus vorteilhaft nutzen; so habe ich bei Emirates bereits mehrmals eine Dreierreihe für mich gefunden und konnte quer über die Setze gelegen doch recht komfortabel schlafen.

 

Wiederholte Preisabfragen

Auf unerklärliche Weise steigen die Preise, wenn du mehrfach eine Abfrage auf Buchungsportalen durchführst? Das mag ärgelich sein, ist aber durchaus so gewollt. Doch mit dem nötigen Wissen kannst du diese Preiserhöhung leicht umgehen. Buchungsseiten setzen Cookies, wenn du sie besuchst und speichern so Informationen auf deinem Computer über dein Surf- und Suchverhalten. Sobald du nun wiederholt Interesse an einem bestimmten Objekt oder einer Reise bekundest, indem du sie immer wieder aufrufst, interpretieren die Suchmaschinen dies als erhöhtes Interesse und passen die Preise an – im Zweifel immer nach oben. Diese Unterschiede können gravierend ausfallen und durchaus im Bereich von 30 – 40 % liegen.

Um dies zu vermeiden, kann es schon ausreichen, einen anderen Browser zum surfen zu verwenden. Hilft dies nicht, so lösche bitte alle Cookies auf deinem Computer und versuche es erneut. Sollte auch das keinen Erfolg bringen, verwende einen anderen Computer, z.B. bei einer Freundin oder einem Freund – schließe die Buchung dann aber auch ab, sobald der ursprüngliche Preis wieder angeboten wird und du dir sicher bist, daß der Preis für dich wirklich akzeptabel ist.

Eine weitere Variante für günstige Preise ist eine Nachtsitzung. Nach Mitternacht  sind die Preise manchmal ebenfalls geringer als während der besonders begehrten Zeiten des Tages. Du solltest also auch einmal spät nach Mitternacht eine Preisauskunft einholen.

Letztlich ist auch das Wochenende eine gute Idee, Preise zu vergleichen, da Geschäftsreisende an diesen Tagen überwiegend nicht gebucht werden. Probier es aus und berichte mir von deinen Erfahrungen 🙂

 

Unbedingt zu beachten

In kurzen Worten möchte ich noch einmal zusammenfassen, worauf ihr unbedingt achten solltet, bevor ihr einen Flug bucht:

  • Wie lange dauert der Flug?
  • Ist Gepäck im Tarif enthalten?
  • Wie schwer darf das Gepäck sein?
  • Wie teuer ist zusätzliches Aufgabegepäck?
  • Welche Handgepäckregelungen bestehen?
  • Welches Flugzeug wird eingesetzt?
  • Welcher Tarif liegt dem Flug zugrunde?
    • Sind Umbuchungen möglich?
    • Wie teuer ist eine Umbuchung?
    • Wie teuer wird ein Storno?

Wenn ihr diese Dinge alle geprüft habt, steht einer Buchung nichts mehr im Wege.

 

Ein Beispiel für eine Preisrecherche und ein überraschendes Ergebnis

Jeder ist versucht, für sein Geld das beste Ergebnis zu erzielen. Das Resultat hieraus ist unter anderem ein Preiskampf unter den Fluglinien, die um Passagiere kämpfen, jedoch auch der Belegschaft und den Aktionären verpflichtet sind. Dies führt zu Leistungseinschränkungen, restriktiven Tickets, die nicht mehr änderbar sind und Gepäckregeln, die immer öfter nur noch Handgepäck inclusive zulassen und für die ein Koffer mit erheblichen Zusatzkosten verbundensein kann. So können die Preise für einen Flug recht schnell in die Höhe schnellen, obwohl das Flugticket an sich doch billig war.

Anhand einer Beispielsuche möchte ich euch zeigen, wie ihr zu einem Ticket von Düsseldorf nach Bangkok kommt; anschließend kommentiere ich die Suche und gebe euch nützliche Tips zu Punkten, die ihr unbedingt beachten müßt.

Unser Flug soll von Düsseldorf nach Bangkok führen.

 

Als Zeitraum habe ich Anfang Mai – Anfang Juni vorgesehen. Ich bemühe jetzt zuerst die Buchungsseite der Lufthansa und finde als günstigste Möglichkeit einen Flug für knapp 533 Euro. Dafür bekomme ich einen Nachtflug in der Economy-Class in einem Airbus A 380 sowie einen Zubringerflug ab Düsseldorf. Zurück geht es allerdings mit Swiss in einer Boeing 777. Gegen einen höheren Preis könnte ich auch einen Nachtflug mit Lufthansa buchen, der ebenfalls mit einem Airbus A 380 durchgeführt wurde – doch wir suchen in diesem Beispiel billige Flüge.

Ich öffne als nächstes das Buchungsportal von Thai Airways; hier wird ein Preis ausgeworfen, der mir so gar nicht mehr gefällt. 834 Euro sind relativ teuer und auch wenn es den Aufpreis von 300 Euro zu Lufthansa wert sein sollte bin ich doch an einem billigen Flug interessiert.

 

Ich suche also weiter und öffne das Buchungsportal von Finnair.

Dort finde ich in einer schönen Übersicht unterschiedliche Preise zu den von mir eingegebenen Reisedaten und den nahe gelegenen Daten. Hierdurch kann ich, da ich zeitlich flexibel bin, noch einige Euro sparen. Finnair weist mir einen Preis von 585 Euro aus, das ist bereits der günstigste Preis im Bereich des von mir gewählten Zeitraumes. Da Finnair ab Helsinki mit einem Airbus A 350 fliegt, kommt diese Variante zunächst in die engere Wahl.

Es geht weiter mit Singapore Airlines.

 

Hier könnte ich einen Flug für 883 Euro bekommen. Auch Singapore Airlines nutzt für die Langstrecke einen Airbus A 350. Dieses Flugzeug hat seine Qualitäten, weil es wie auch der Airbus A 380 sehr leise ist und somit eine höhere Flugqualität im Verhältnis zu anderen Flugzeugen bietet. 883 Euro sind jedoch recht viel Geld und ich suche weiter; dabei nutze ich jetzt das Buchungsportal von Expedia.

Hier sehe ich als günstigsten Flug ein Angebot von Expedia für 512 Euro. Bei Expedia habe ich noch die Möglichkeit, nach verschiedenen Kriterien zu filtern, da ich jedoch einen billigen Flug suche, belasse ich alles wie voreingestellt.

Ds nächste Buchungsportal, da ich bemühe, ist Google Flights.

Hier finde ich zunächst einen Hinweis auf den bereits angesprochenen Flug mit Lufthansa. Die Auskunft von Google Flights ist hier also tatsächlich zutreffend. Das erwähne ich, weil es durchaus vorkommen kann, daß nach Auswahl eines Fluges aus einem Buchungsportal und Weiterleitung in die Buchung eine Preisanpassung vorgenommen wird. Es könnte also sein, daß der Flug urplötzlich teurer wird; achtet auf jeden Fall immer auf den Preis, bevor ihr eine Buchung abschließt.

Google preist jedoch auch einen Flug für 393 Euro an. Diesen sehe ich mir etwas näher an und klicke auf den angebotenen Link. Es öffnet sich eine Buchungsoption in einem neuen Fenster.

 

Es bleibt tatsächlich bei dem angebotenen Preis von  393 Euro. Das Ticket ist jedoch auch mit zweimaligem Umsteigen und einer Reisezeit von 22 Stunden verbunden. Der günstige Flug wird also mit einer sehr langen Reisezeit erkauft – im Allgemeinen sind Reisezeiten von 14 Stunden bis maximal 15 Stunden auf dieser Strecke normal.

Ich schaue mich weiter um und öffne die Auskunft von Skyscanner.

Nach Eingabe der Reisedaten wird mir hier in sehr übersichtlicher Form eine Auskunft über den Monat gegeben, in dem ich meine Reise beginnen möchte. Zu jedem Tag finde ich den günstigsten Tarif angezeigt und kann somit meine Reisepläne im Hinblick auf die Kosten noch ein wenig variieren.

Skyscanner wirft mir letztendlich ein unschlagbares Angebot aus:

Für 366 Euro kann ich von Düsseldorf nach Bangkok fliegen und komme sogar noch zurück; allerdings dauert der Hinflug 36 Stunden!

Es bleibt jedem von auch überlassen, ob ihr so ein Angebot wahrnehmt. Wenn ihr unterwegs neue Orte kennenlernen wollt, auf Flughäfen übernachten könnt und vielleicht auch eine

Dusche findet, mag so ein Angebot attraktiv wirken und euch zusagen. Ich persönlich bin da etwas bequemer, aber das liegt bei jedem selbst.

Beachtet jedoch bei euren Planungen und Buchungen unbedingt folgende Tips und Ratschläge:

Ihr habt einen Flug gefunden, der euch gefällt – nun gilt es abzuwägen:

  • Wieviel Gepäck ist erlaubt?
  • Wie schwer darf ein Gepäckstück maximal sein?
  • Wie lautendie Bestimmungen für ds Handgepäck?
  • Ist Bordverpflegung enthalten?
  • Benötige ich ein Visum bei einer Zwischenlandung?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Andreas

Ich bin Andreas

Ich bin Andreas und schreibe für euch

Mein Newsletter für dich