Ko Tao

Über Ko Tao

Anreise

Verkehr und Infrastruktur

Unterkünfte

Sehenswert

 

Über Ko Tao

Ko Tao ist eine vergleichsweise kleine Insel und liegt nordwestlich von Ko Samui und Ko Pangan im Golf von Thailand. Wer einmal dem Charme dieser Insel erlegen ist, wird gerne immer wiederkommen. Leider ist aus einer beschaulichen Insel in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts eine Partyinsel geworden, in der vielfach junge Menschen bis in den Morgen hinein feiern.

Bekannt ist Ko Tao für seine vielen Tauchschulen, die Tauchlehrer in allen Sprachen beschäftigen. WEs ist ein tolles Erlebnis, statt in einem Swimmingpool direkt im Meer mit dem Tauchen zu beginnen. Der Preiskampf unter den Tauschschulden sorgt darüber hinaus für eine der günstigsten Möglichkeiten weltweit, den Tauchschein zu erwerben. Rund um Ko Tao gibt es eine Vielzahl spannender Hotspots uzum Tauchen und das Wasser ist klar und warm – besser geht es nicht.

Anreise

Flugzeug:

Am bequemsten erreichtst du Ko Tao mit dem Flugzeug direkt von Bangkok aus… Nein – das geht leider nciht, denn Ko Tao hat keinen flughafen. Es ist nicht einfach, Ko Tao zu erreichen. Die schnellste Variante ist noch immer die Anreise mit dem Flugzeug nach Ko Samui and dann weiter mit dem Boot über Ko Phangan nach Ko Tao. Die Verbindung vom Flughafen zu den Piers der einzelnen Fährgesellschaften wird dabei von den Fährgesellschaften organisiert und ist im Fährpreis enthalten. Sobald du auf Ko Samui landest wirst du schon angesprochen und entsprechend informiert. Das ganze läuft sehr professionell und sympathisch ab.

 

Eisenbahn & Schiff:

Ihr könnt Ko Tao auch mit dem Zug erreichen. Am sinnvollsten sind die Nachtzüge ab dem Hauptbahnhof Hua Lamphong in Bangkok. Ihr habt ihr die Möglichkeit einen der Nachtzüge zu nehmen, bei denen ihr sogar noch die Kosten für eine Nacht in einem Hotel sparen könnt. Da die Reise um 25 – 30 Euro kostet, reist ihr also quasi kostenlos 😉 Der Nachtzug hat bis zu 3 Klassen; je nachdem ob ihr ein Abteil für euch alleine haben wollt, mit mehreren Fahrgästen in einem klimatisierten Waggon fahren wollt, oder in einem unklimatisierten Waggon mit ganz vielen anderen Fahrgästen fahren wollt, entscheidet ihr euch für die erste, die zweite oder die dritte Wagenklasse.

Ihr habt die Gelegenheit, den Zug bereits in Chumphon zu verlassen und dann mit dem Schiff nach Ko Tao zu fahren.

 

Bus & Schiff:

Von Bangkok aus könnt ihr auch mit dem Bus fahren. Entweder entscheidet ihr euch für einen Minibus oder einen VIP-Bus. Minibusse sind kleine Busse wie ein Toyota Commuter, in den 9 – 12 Personen passen. Allerdings wird es mit dem Gepäck ein wenig eng. VIP-Busse entsprechen den bei und gebräuchlichen Reisebussen und sind recht komfortabel ausgestattet. Das Gepäck wird im Gepäckabteil transportiert und ihr habt eine entspannte und angenehme Reise. Ihr steigt in Chumphon aus und werdet auch hier bereits von Mitarbeitern der Fährlinien in Empfang genommen und kostenlos zum Pier gebracht, wenn ihr die Fährpassage bucht. Die Fahrt mit den Fähren dauert etwa 3 – 4 Stunden.

 

Verkehr und Infrastruktur

Taxi

Das Taxi kann auf Ko Tao ein gutes Fortbewegungsmittel sein. Wie auch auf Ko Samui jedoch kein Taxi finden, das einen Taxameter einschaltet, wie das in Bangkok (noch) fast immer der Fall ist. Auch auf Ko Tao gibt es eine Taxi-Mafia, die Urlauber zu absolut überhöhten Preisen fährt. Das kann bei deiner An- und Abreise vielleicht noch zähneknirschend akzeptiert sein; wenn du jedoch öfter mit einem Taxi fahren möchtest wird es richtig teuer.

Moped:

Ds war die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist: Ko Tao ist so klein, daß du fast überall zu Fuß hinkommst. Möchtest du dennoch mobil sein, empfiehlt sich auch auf Ko Tao ein Motorbike oder Moped. Das kostet je nach Verhandlungsgeschick 5 – 8 Euro pro Tag und die Benzinkosten sind als sehr geting einzuschätzen. Sehr viele Vermieter wollen jedoch deinen Reisepass als Pfand behalten. Darauf solltest du dich nicht einlassen, denn du mußt dich zum Einen regelmäßig ausweisen können und zum Anderen gibt es Probleme, wenn du an einen unseriösen Vermieter gelangst, der dich für jeden noch so kleinen Schaden bezahlen lassen will. Diese Schäden können auch vorher bereits am Moped vorhanden gewesen sein – prüfe das Moped bei Übernahme also sorgfältig und laß jeden auch noch so kleinen Vorschaden detailliert dokumentieren. Ich persönlich händige meinen Ausweis nie aus – lieber suche ich einen Vermieter, der gegen eine Kaution das Moped ausleiht. Es gibt aber auch Vermieter, die dir vertrauen, das ist noch die beste Variante.

 

Unterkünfte

Eine Vielzahl unterschiedlichster Unterkünfte ist auf Ko Tao zu finden. Wenn du Trubel und Party suchst bist du an den Stränden im Westen und Süden der Insel am besten aufgehoben; es sind dies die Strände Sairee Beach und Chalok Baan Kao. Im Norden von Ko Tao gibt es nur sehr wenige Resorts; der Westen  von Ko Tao ist eher ruhig und du findest gute Möglichkeiten zur Übernachtung ohne daß dich laute Musik vom Schlafen abhält. Allerdings kommst du von diesen Resorts nur schlecht zu den anderen Bereichen der Insel, bist also selbst mit Moped ein wenig abgeschnitten, da die Zufahrten stellenweise nur mit einem Allradfahrzeug erreicht werden können.

 

 

Sehenswert

Ko Tao ist sehr klein; In wenigen Stunden habt ihr es geschafft, die Insel in ihren Grundzügen zu erforschen. Es gibt Billard-Stuben, Bars, Lokale, 24-Stunden Burgerbuden und Tanztempel, von denen man hierzulande nur träumen kann. Du spielst gern Minigolf? Auch das ist kein Problem. Alles in Allem achtet jedoch immer auf eure Sicherheit. Ko Tao hat in den letzten Jahren auch schlechte Schlagzeilen gemacht und daher ist es empfehlenswert, aufmerksam zu sein und keine wie auch immer gearteten Risiken einzugehen. Wer das beherzigt kann eine Insel vorfinden, die man vom ersten Moment an in sein Herz schließt.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Andreas

Ich bin Andreas

Ich bin Andreas und schreibe für euch

Mein Newsletter für dich