Madeira

Madeira – Blumeninsel im Atlantik

Madeira ist eine der schönsten Inseln Europas und mehr als eine Reise wert. Wenn du Madeira besuchst besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, daß du immer und immer wieder zurückkehren wirst.

Allein die Ankunft auf dem Flughafen ist hinsichtlich der Landung spannend. Fallwinde und unerwartete Turbulenzen lassen die Landung durchaus spektakulär werden; doch die Piloten, die Madeira anfliegen, unterliegen bestimmten Vorgaben – so ist eine Einweisung erforderlcih und die Piloten müssen regelmäßig Anflüge auf Madeira nachweisen, um diese Lizenz zu erhalten. Es ist an windigen Tagen sicher eine spannende Sache, den Flugbetrieb und die Landungen zu beobachten.

Endlich angekommen ist es sehr lohnenswert, sich einen Leihwagen reserviert zu haben, denn die Insel ist individuell am besten mit dem eigenen Auto zu erkunden. Zwar ist das lokale Netz der öffentlichen Transporte gut ausgebaut, jedoch habe ich meine Wanderschuhe, meine Fotoausrüstung und meine Kleidung immer bei mir und dafür ist die Unabhängigkeit mit einem eigenen Wagen sehr wertvoll. Du bist auch unabhängiger und kannst jederzeit überall anhalten, wenn du ein tolles Motiv oder eine beeindruckende Stimmung entdeckt hast und dann so viel Zeit an dem jeweiligen Ort verbringen wie du möchtest. Unabhängigkeit ist einfach eine wichtige Sache und läßt dich deinen Urlaub viel freier erleben als wenn du auf öffentliche Transportdienste angewiesen bist.

Von Taxis rate ich im Allgemeinen und im Speziellen ab, da sich auch auf Madeira die Unart eingeschlichen hat, Touristen zu übervorteilen; zudem sind Taxis auf Madeira insgesamt recht teuer.

Madeira selber hat ein sehr stetes Klima mit Temperaturen, die selbst im Januar um 20 Grad Cesius liegen. Aufgrund seiner geologischen Lage und seiner geografischen Beschaffenheit ist der Süden der Insel Madeira trockener und sonniger als der Norden. Im Winter empfehle ich daher eine Unterkunft im Süden Madeiras.

Der Charakter der Insel ist unbeschreiblich liebreizend – ich umschreibe Madeira immer mit den Worten aus Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer: „…eine Insel mit drei Bergen.“ Überdurchschnittlich viele Tunneldurchfahrten wechseln sich mit Brücken und kleinen Ortschaften ab und du bekommst auf wenigen Kilometern intensive und mannigfaltige Eindrücke dieser zauberhaften Insel.

Sehenswürdigkeiten und interessante Punkte gibt es auf Madeira in mehr als ausreichendem Maße.

Ich werde nach und nach über verschiedene Bereiche berichten, hierzu werden folgende Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Funchal
  • Levadas
  • Ponta de São Lourenço
  • Cabo Girão
  • Praia da Calheta
  • Teléferico de Achadas Da Cruz
  • Porto Moniz
  • Pico Ruivo

Ihr bleibt immer auf dem Laufenden und seid als erste über Neuigkeiten informiert, wenn ihr meinen Newsletter abonniert – Danke.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Andreas

Ich bin Andreas

Ich bin Andreas und schreibe für euch

Mein Newsletter für dich